Schon zum fünften Mal fand der bundesweite Netzwerktag im Haus der Deutschen Wirtschaft am 24. September 2019 in Berlin statt. Für jedes Bundesland nahmen zwei Schulen teil. Die Anton-Jaumann-Realschule aus Wemding wurde im Verlauf der Veranstaltung als eine der beiden SIEGEL-Schulen aus Bayern für ihre herausragende Berufsorientierung als Botschafter-Schule ausgezeichnet.
Im Zentrum des diesjährigen Netzwerktages von SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland stand das aktuelle Thema „SIEGEL-Schulen im digitalen Zeitalter“. Nach einem Impulsreferat „Schule im digitalen Zeitalter: Chancen für das Lehren und Lernen“ von Prof. Dr. Julia Knopf, Fachdidaktik Deutsch Primarstufe, Universität des Saarlandes wurde das Thema in einer Diskussionsrunde mit hochrangigen Vertretern aus Schule und Wirtschaft weiter vertieft. Für gelungene Berufsorientierungskonzepte wurden anschließend 33 SIEGEL-Schulen aus ganz Deutschland ausgezeichnet und als Botschafterschulen für das SIEGEL entsandt. Die Lehrkräfte konnten am Nachmittag mehrere Workshops zum Thema Digitalisierung besuchen, für alle Schülerinnen und Schüler wurde ein ganztägiger Programmier-Workshop angeboten, die Ergebnisse wurden zum Abschluss auf der Bühne präsentiert.
„Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit im Bereich der Berufsorientierung nicht nur durch das Berufswahlsiegel in Bayern, sondern auch bundesweit als herausragend angesehen wird“, kommentiert Alexandra Waschner-Probst, Konrektorin der Anton-Jaumann-Realschule, die Veranstaltung in Berlin. „Unser Namensgeber hat in der Region eine tragfähige und nachhaltige Wirtschaftsstruktur hinterlassen. Unsere Aufgabe als Schule ist es, für qualifizierten Nachwuchs zu sorgen und den Übergang ins Berufsleben so gut wie möglich zu organisieren.“ Alisa Roßmann, die als eine von vier Schülerinnen und Schülern mit in Berlin war, findet es sehr gut, dass sie auf ihrem Weg in die Zukunft so unterstützt wird und ist absolut stolz darauf, dass sie ihre Schule in Berlin repräsentieren durfte. „Ich habe sogar bei Angela Merkel geklopft!“, freut sich Katharina Bader. „Wir waren nämlich auch noch von MdB Ulrich Lange zu einer Führung im Deutschen Bundestag eingeladen worden. Ihn selbst haben wir nicht getroffen, weil er eine Tagung in seinem Ausschuss hatte.“ „Insgesamt haben wir in den zwei Tagen in Berlin sehr viel gesehen und erlebt, so dass wir gar nicht wissen, was am besten war, “ überlegen Benedikt Schäfer und Sebastian Böck. Dass die Anton-Jaumann-Realschule ihrem Konzept zur Berufsorientierung treu bleiben wird, ist für den Praktikumsbetreuer Oliver Weigel sicher. „Wir haben sogar noch ein paar neue Ideen aus Berlin mitgebracht, die wir demnächst ausprobieren werden.“
Auszeichnung der beiden SIEGEL-Botschafterschulen 2019 aus Bayern:

Botschafterschule 2019
Auf dem Bild von links: Ingo Kramer (Arbeitgeberpräsident), Barbara Ofstad (Leiterin SIEMENS Professional Education Deutschland), Johannes Pfeiffer (Geschäftsführer Operativ, RD Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit), die Delegation der Anton-Jaumann Realschule, die Delegation der Mittelschule Niederviehbach und ganz rechts Dr. Manuel Lösel (Staatssekretär im Hessischen Kultusministerium, Kultusministerkonferenz).

Bildquelle: www.schulewirtschaft.de / www.christiankruppa.de

 

Im Juli gab die Big Band wieder eine Reihe von Konzerten: Nach dem
Marktplatzkonzert in Wemding spielten die jungen Musiker auf der Sparkassenbühne
der Landesgartenschau in Wassertrüdingen (Foto 1), im Rahmen der Dennenloher
Klangparktage im Schlosspark von Dennenlohe (Foto 2), beim Gartenfest der
Polsinger Heime sowie beim traditionellen Schlusskonzert der Bläserklassen und
Big Bands in der Schule.

LGS 4a

Dennenlohe 4

 

Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen veranstaltete die SMV ihr traditionelles Sommerfest für Schüler, Eltern und Freunde der Schule.
Dieses Mal gab es dazu besonders viel musikalische Untermalung - da die Fachschaft Musik wegen fehlender räumlicher Möglichkeiten auf ihren Konzertabend verzichtet hatte, nutzten die Schulensembles die Gelegenheit und präsentierten sich „open air“: Schüler-Band, Streicherensemble und Bläserklassen schufen den musikalischen Rahmen. Letztere waren auch am frühen Abend im Schlusskonzert der Bläserklassen und Big Bands noch einmal zu hören. Die zahlreichen Besucher konnten sich daneben an verschiedenen, von den Klassen aufgebauten und betriebenen Spielstationen versuchen, stärken konnte man sich am kulinarischen Angebot der 9. Klassen und des Elternbeirats, der die Veranstaltung wieder tatkräftig unterstützte. Außerdem nutzten viele die Möglichkeit, die im Rahmen der Generalsanierung kurz vorher fertig gestellten neuen Klassenzimmer zu besichtigen.
Gedankt sei dem Elternbeirat, der SMV und den Verbindungslehrkräften Frau Burzler, Herr Dippner und Herr Hödl, der Musikfachschaft mit Herrn Reissig, Herrn Otto, Frau Gehring und Herrn Dr. Sommerer und ihren Musikensembles sowie allen Klassen und Klassenleitern, die diesen gelungenen Tag mit ihrem außerordentlichem Engagement ermöglicht hatten.

  • Sommerfest_1
  • Sommerfest_2
  • Sommerfest_4
  • Sommerfest_5
  • Sommerfest_6
  • Sommerfest_7
  • Sommerfest_8
  • Sommerfest_9
  • Sommerfest_EBR

In der Stadthalle Gersthofen zeichnete die Initiative Berufswahl-SIEGEL die Anton-Jaumann-Realschule neben fünfzehn weiteren schwäbischen Schulen mit dem Berufswahl-SIEGEL aus, denn diese Schulen bieten herausragende Projekte und Maßnahmen zur Studien- und Berufsorientierung an. Somit eröffnen sie den Jugendlichen neue Perspektiven für die Zukunft und bestärken sie in ihren Entscheidungen. Schulen mit besonders guter Berufs- und Studienorientierung werden mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet.

Wemding hq
Was zeichnet uns als SIEGEL-Schule aus? Berufliche Orientierung ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Schulkonzepts und Schulprofils. Sie wird von allen mitgetragen. Die Berufliche Orientierung gehört schon ab der 5. Klasse zum Unterricht. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten fundierte Kenntnisse über Arbeit und Beruf. Sie haben betriebliche Abläufe und verschiedene Berufsbilder schon lange vor dem Start in Ausbildung oder Beruf erlebt. Als SIEGEL-Schule sind wir Teil eines lebendigen Netzwerks, in dem wir gemeinsam mit Partnern eine gute Berufliche Orientierung umsetzen. Auch die Eltern werden aktiv in die Berufliche Orientierung einbezogen. Wie alle SIEGEL-Schulen überprüfen wir regelmäßig den Erfolg unserer Aktivitäten zur Beruflichen Orientierung und entwickeln uns kontinuierlich weiter. Wir dürfen nun für drei Jahre das Sigel führen.
Bei der Verleihung in Gersthofen bestand die Wemdinger Delegation aus Schulleiter Dr.Heinz Sommerer, Konrektorin Alexandra Waschner-Probst, Michaela Jais (Firma Hama, Monheim), den Elternbeirätinen Sabine Reicherzer und Manuela Hofmann, sowie den Schülern Johanna Reicherzer und Philipp Hofmann. Daneben stehen auf der Bühne Laudatoren und Verantwortliche von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern sowie der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Schwaben, Berhard Buchhorn .

Text: Alexandra Waschner-Probst
Bild: Fabian Stoffers

Die Info-Tour der AusbildungsOffensive-Bayern, ein Projekt der Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm zur Berufsorientierung, machte Station an der Anton-Jaumann-Realschule in Wemding. Während eines Vormittags informierten sich die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen über Ausbildungsberufe und -chancen in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie.
„Bei der Vielzahl an Ausbildungsberufen ist es für viele junge Menschen heute nicht einfach, den richtigen Beruf zu finden. Wir wollen Jugendliche bei der beruflichen Orientierung unterstützen. Die bayerische Metall- und Elektro-Industrie bietet mit rund 60 verschiedenen Ausbildungsberufen – von technischen Fachkräften bis kaufmännischen Angestellten – ausgezeichnete Perspektiven", erklärt bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt das Engagement der Verbände.
In der interaktiven „Unterrichtsstunde" zur Berufsorientierung stand die berufliche Zukunft der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund. Vom „Info-Team" der AusbildungsOffensive-Bayern bekamen sie wertvolle Tipps und Anregungen für Ihre Berufswahl. Spielerisch ermittelten die Jugendlichen ihre beruflichen Interessen und tauschten sich über persönliche Stärken und Talente aus. Die beiden Info-Teamer Vroni und Simon informierten die Schüler über die große Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten in der M+E Industrie.

IMG 2373

anstehende Termine

ClaXss neu

mint2020 3 mal klein

BWS2

erasmus klein

lew2018

MINT21 Digital Logo

Kooperation Realschule-FOS

Logo Fosbos

Komet

ox2 klein

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.