„Es war wieder spannend und das Ergebnis fiel ganz knapp aus!“ Das stellte Konrektorin Alexandra Waschner-Probst fest, als sie nach einer kurzweiligen Vorlesestunde via Videokonferenz das Urteil der Jury im diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Anton-Jaumann-Realschule Wemding verkündete. Zusammen mit ihren Kolleginnen aus der Fachschaft Deutsch, Christiane Beck, Kevser Erdogan und Astrid Breyer-Grüneis überreichte sie tags darauf der Schulsiegerin Lea Marie Rößner aus der Klasse 6d und den drei Klassensiegern ihre Urkunden und Buchpreise, die der Buchhändler Nicolas Greno aus Donauwörth gestiftet hatte.
In einer Videokonferenz, an welcher auch etliche Klassenkameraden der Vorleser teilnahmen, präsentierte die Siegerin zusammen mit ihren Mitstreitern Alexandra König (6a), Korbinian Mayer (6b) und Louis Krawczyk (6c) ihren gespannten Mitschülerinnen und Mitschülern sowie den anwesenden Lehrkräften mit viel Engagement selbst ausgewählte und vorbereitete wie auch fremde Lesestücke. Von Joanne K. Rowlings „Harry Potter“ über „Das Hotel im Nirgendwo“ (Josh Matthews , Mexify) bis „Gregs Tagebuch“ (Jeff Kinney) reichte die breite Palette der gewählten Buchtitel. Die Wertung nahmen die vier Deutschlehrerinnen vor. Nachdem es zwei punktgleiche erste Plätze gab, musste das Los zwischen Louis Krawczyk und Lea Marie Rößner entscheiden.
Der Schulsiegerin, die die Wemdinger Realschule im Frühjahr beim Regionalentscheid vertreten wird, drücken nun alle die Daumen für die nächste Runde.

Lesewettbewerb Presse
(Text: Alexandra Waschner-Probst; Bild: Christian Neubauer)

ClaXss neu

mint2020 3 mal klein

BWS2

erasmus klein

lew2018

MINT21 Digital Logo

Kooperation Realschule-FOS

Logo Fosbos

Komet

ox2 klein

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.